Karottenkuchen mit Kesam®-Zuckerguss

17. Mai langpannekake kake

Karottenkuchen mit Kesam®-Zuckerguss

2 2 20

Einfach • 60 min40 min
Eine gesündere und gröbere Variante des klassischen, beliebten Karottenkuchens sollte bei der nächsten Veranstaltung auf dem Kuchentisch stehen. Hier gibt es auch weniger Zucker, aber genauso guten Geschmack. Dieser lange Pfannenkuchen ergibt ca. 42 Stück Kuchen.

Hier erfahren Sie, wie es geht

  1. 1

    Stellen Sie den Ofen auf 180 ° C. Eine große lange Pfanne anziehen, ca. 35-40 cm, mit Backpapier.

  2. 2

    Butter schmelzen und leicht abkühlen lassen. Einen Kürbis schälen, reiben und den Saft auspressen. Setze ev. 1 dl zum Garnieren beiseite stellen.

  3. 3

    Eier und Zucker zu einer flauschigen Eidosis schlagen, vorzugsweise in einer Küchenmaschine mit einem Ballon-Schneebesen oder einem elektrischen Schneebesen.

  4. 4

    Geschmolzene Butter und Kesam® unterrühren. Mehl, Vanillezucker, Backpulver und Kardamom glatt rühren. Geriebene Karotten umdrehen.

    Tipps

    Sie können den Kuchen noch gröber machen, indem Sie mehr feines Weizenmehl durch grobes Mehl ersetzen. Dann steigt der Kuchen nicht so stark auf, sondern sättigt umso mehr.

  5. 5

    Den Teig in der Form verteilen und in der Mitte des Ofens 35-40 Minuten backen.

  6. 6

    Kesam®, Frischkäse bei Raumtemperatur und Puderzucker zu einem glatten Zuckerguss verquirlen und auf dem abgekühlten Kuchen verteilen. Mit etwas extra geriebener Karotte garnieren.

Tipps

Fühlen Sie sich frei, den Kuchen mit frischen Beeren oder Früchten zu dekorieren. Wenn Sie Himbeeren und Blaubeeren wählen, erhalten Sie einen Kuchen in Rot, Weiß und Blau, perfekt für den 17. Mai oder andere große Feiern.

Lassen Sie Ihren Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here