Sachertorte

Sachertorte ist ein kraftvoller Schokoladenkuchen aus der Süßwarenfirma Sacher in Wien, der 1832 von Franz Sacher erfunden wurde.

Weitere leckere Schokoladenkuchen finden Sie hier.

über 60 min schwierig Vollbild Zutaten Vorgehensweise Vollbild schließen

Ansatz

Kuchenbasis:

  1. Die Eier trennen und das Eiweiß verquirlen.
  2. Rühren Sie Butter und Zucker bei Raumtemperatur zu einer flauschigen Sahne.
  3. Das Eigelb vorsichtig unter die Buttercreme mischen.
  4. Fügen Sie geriebene Schokolade, Mehl, Backpulver und gemahlene Mandeln hinzu.
  5. Zum Schluss steif geschlagenes Eiweiß einrühren.
  6. Gießen Sie den Teig in eine gefettete Pfanne mit einem Durchmesser von 24 cm und backen Sie ihn ca. 175 ° C bei 175 ° C. 45 Minuten.

    Füllen und dekorieren:

  7. Die Aprikosen in der Küchenmaschine zerdrücken.
  8. Teilen Sie den Kuchen in zwei oder drei Schichten und tränken Sie den Boden mit Saft aus der Aprikosendose. Aprikosenpüree auf den Kuchenböden verteilen und darauf legen.
  9. Rollen Sie die Hälfte des Marzipans in einen runden Laib, der den gesamten Kuchen bedeckt, und verteilen Sie ihn leicht und schön auf dem Kuchen.

    Glasur:

  10. Die Schokoladenstücke im heißen Fett schmelzen und den Puderzucker und das Kaffeepulver hinzufügen. Rühren, bis die Mischung glatt und glatt ist. Leicht abkühlen lassen und das Sahnehäubchen über den gesamten Kuchen verteilen und im Kühlschrank ruhen lassen.
  11. Verwenden Sie den Rest des Marzipans, um den Kuchen damit zu dekorieren. Wir haben den Kuchen aus dünnen Marzipanscheiben, die zu einer Wurst gerollt wurden, umrandet. Die Buchstaben bestehen ebenfalls aus Marzipan, aber hier können wir auch Sahne aufsprühen.
  12. Eine Schüssel Schlagsahne passt gut zu einem so süßen Kuchen.

Dies ist einer der Klassiker unter den Schokoladenkuchen. Wenn Sie Österreich besuchen, ist ein Besuch in einer der vielen Konditoreien obligatorisch. Nur um ihre Sachertorte zu essen. Die "Gelehrten" streiten sich jedoch ein wenig über die Details des Rezepts, aber der Ausgangspunkt ist immer eine Schokoladenkuchenbasis. Einige haben geschmolzene Schokolade, andere haben geriebene Schokolade. Einige wollen Zucker, andere wollen Puderzucker. Viele Leute schleifen auch Mandeln am Boden, dekorieren den Kuchen aber stattdessen mit ganzen Mandeln. Die Schokoladenbasis ist immer mit Aprikosen gefüllt, entweder als Marmelade oder als Dosenpüree. Das gefüllte Sachertorten ist immer mit einem Schokoladenglasur bedeckt. Einige haben auch eine Schicht Marzipan unter der Glasur.

Weitere leckere Schokoladenkuchen finden Sie hier.

Lassen Sie Ihren Kommentar

Please enter your comment!
Please enter your name here